Die Antje
Ostfriesentee
Katze

Moin! Ich bin Antje.

Kennt das nicht fast jeder, mit Leere im Kopf vor dem weißen Blatt Papier – oder dem neuen, leeren Dokument am Bildschirm – zu sitzen? Sei es eine Bewerbung, eine E-Mail, ein (Hoch-)Schulprojekt, das Tagebuch oder ein Blog. Oder, was bei mir öfter vor kommt, ein Skizzenbuch, Konzeptheft und Texte wie dieser hier. Dabei versteckt sich doch in unserem Alltag so vieles, was sich zu erzählen lohnt!

Geschichten unterhalten und beschäftigen uns. Sie wecken Emotionen und wir können durch sie Neues lernen. Manchmal sind es gerade die kleinen unter ihnen, die einen besonderen Eindruck hinterlassen, weil wir uns so gut mit ihnen identifizieren können. Wenn man genau hinsieht, kann man in fast allem, was uns umgibt, Geschichten finden:

Jede Person hat ihre eigene. Hinter den meisten Unternehmen und Produkten stecken welche. Auch Wissen, das vermittelt werden soll, besteht nicht einfach nur aus aneinandergereihten Fakten. Als Erzählung verpackt lässt es sich gleich viel besser merken.

Als Kind fand ich Bilderbücher und Gutenacht-Erzählungen so spannend, dass ich mir irgendwann auch selber welche ausdenken wollte. Eine Buch-Autorin ist schließlich doch nicht aus mir geworden. Aber vielleicht ist das ein Teil meiner eigenen Geschichte, der mich dazu motiviert hat, meine Grafikdesign-Kenntnisse für mehr erzählerische Vielfalt zusätzlich »in Bewegung zu setzen«.

Ich begebe mich gern auf die Suche nach Geschichten und lasse mich von ihnen inspirieren. Dabei müssen sie nicht unbedingt immer mit Worten erzählt werden. Ich verpacke sie zum Beispiel in visuellen Identitäten, die den Charakter und den Hintergrund des Protagonisten widerspiegeln. Für Illustrationen und Animationen sind sie der rote Faden, an dem ich mich orientiere. Ich versuche Elemente aus der Geschichte, die hinter dem Absender steht, in jede grafische Gestaltung einzubinden.

Hintergründe, die man nur von der eigenen Perspektive aus bearbeitet, werden aber meistens noch nicht zu einer runden Sache. Am besten, man tauscht sich mit anderen Menschen aus, die ihren Blickwinkel einbringen können. Die Vorzüge eines entspannten und (gast)freundlichen Austauschs habe ich als gebürtige Ostfriesin schon früh bei so mancher »Teetied« kennen gelernt.

Also dann: Prost Tee!

Lebenslauf • CV

02.2018 – Kommunikationsdesign & Motion Graphics
Freelancer (neben meinem Masterstudium)
04.2017 – 02.2018 Grafik- & 2D Motion Design
(neben meinem Masterstudium)

Kreaktor / creanovo, Hannover
09.2014 – 03.2017 Art Director: Grafik- & 2D Motion Design
Kreaktor, Hannover
09.2012 – 08.2014 Grafikdesignerin
Kreaktor, Hannover
03.2010 – 08.2010 Kommunikationsdesign Intern
Praxissemester, holodeck Planungsgruppe, Hannover
04.2008 – 08.2008 Grafikdesign / Publishing Intern
Aushilfe im DTP-Studio, ELV Elektronik AG, Leer
07.2007 – 01.2008 Grafikdesign Intern
Praktikum, DAS WEISSE HAUS GmbH, Oldenburg

Ausbildung

04.2017 – Masterstudium Gestaltung / Design
HAWK Hildesheim / University of Applied Sciences and Arts Hildesheim/Holzminden/Goettingen
04.2012 – 06.2012 Studium Grafikdesign / Visuelle Kommunikation
Abschluss Bachelor of Arts, Hochschule Hannover
09.2011 – 03.2012 Auslandssemester Visuelle Kommunikation
École Duperré, Paris
09.2008 – 08.2011 Studium Grafikdesign / Visuelle Kommunikation
Hochschule Hannover

Meine Werkzeuge

  • Adobe InDesign
  • Adobe Illustrator
  • Adobe AfterEffects
  • Adobe Photoshop
  • Adobe Animate (Flash)
  • Wordpress
  • Basics in HTML & CSS
  • Experimentierfreude an AE Expressions
  • Konzeptionelles Denken
  • Neugier


Zum Thema Kommunikation ...

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (konversationssicher)
  • Französisch (konversationssicher)
  • In Arbeit: Spanisch & Türkisch